Mit farbenfrohen Schwungtüchern regen die Musiktherapeuten der SRH Hochschule Heidelberg zur Bewegung an und erweitern die Aktivität im Sitzen.
MedPort - Newsticker - Mit farbenfrohen Schwungtüchern regen die Musiktherapeuten der SRH Hochschule Heidelberg zur Bewegung an und erweitern die Aktivität im Sitzen.
 
  
 
 

Datum: 23.06.2017
Quelle: idw
Pressestelle: SRH Hochschule Heidelberg

Mit farbenfrohen Schwungtüchern regen die Musiktherapeuten der SRH Hochschule Heidelberg zur Bewegung an und erweitern die Aktivität im Sitzen.


BASF SE fördert Musiktherapie in Ludwigshafener Alten- und Pflegeeinrichtungen in Kooperation mit der Lehrambulanz „Musiktherapie am Campus“ der SRH Hochschule Heidelberg

„Immer wieder mittwochs kommt die Erinnerung, denn da sind die alten Lieder…“, heißt es in einem 70er Jahre Schlager. Im Dr. Hans Bardens Haus der Alten- und Pflegeheime der Stadt Ludwigshafen gGmbH wird dies mit dem Projekt „Musik & Demenz“ jeden Mittwochvormittag für die Bewohner unmittelbar erfahrbar.

Der Musiktherapeut Matthias Eschli lässt am Klavier die Melodie „Ich tanze mit dir in den Himmel hinein“ erklingen. Einige Bewohner nehmen sofort die Melodie auf und summen verträumt mit, andere wiegen leicht im Walzerrhythmus hin und her. Musikgeragogin Annekathrin Raue bietet farbenfrohe Schwungtücher an, die die Bewegung zusätzlich anregen und die Ausdrucksmöglichkeiten im Sitzen erweitern. Die kräftigen Stimmen des insgesamt vierköpfigen Musikteams der SRH Hochschule Heidelberg und des Dr. Hans Bardens Hauses tragen den Gesang. Viele der Senioren singen sofort mit, manche werden über einladende Blickkontakte ermutigt einzustimmen. Einer Bewohnerin, die kaum noch spricht, laufen Tränen übers Gesicht. Einfühlsam begleitet die Musiktherapeutin Sabrina Junker diese auftauchenden Emotionen. „Wir sind früher zu Fuß von Oggersheim nach Limburgerhof zum Tanzen und nachts barfuß zurück“, ruft eine 92-jährige Dame in die Runde. Ein Herr kann sich das gut vorstellen und ruft auf Pfälzisch: „Oh, des war klor!“ Ein lebendiger Dialog aus persönlichen Erinnerungen entsteht.

„Es ist für mich unglaublich, was die beiden Musiktherapeuten gemeinsam mit dem Team der Sozialen Betreuung unseres Hauses hier im vergangen Jahr auf die Beine gestellt haben“, bestätigt Pflegedienstleiter Ulrich Hauptmann. Dieses Musikprojekt werde von Bewohnern und Angehörigen so positiv angenommen, dass der Platz nicht ausreichte und alle Türen geöffnet werden mussten.

Das offene Musikangebot ist nur ein Teil des Projektes „Musik & Demenz“, das wie weitere Musiktherapieprojekte an anderen Seniorentagesstätten Ludwigshafens von der BASF SE finanziell gefördert und vom Fachbereich Musiktherapie der SRH Hochschule Heidelberg inhaltlich, wissenschaftlich und personell begleitet wird. „Im nächsten Schritt können dank der Unterstützung durch die BASF nun gezieltere therapeutische Kleingruppen- und Einzelangebote folgen, die die individuellen Bedürfnisse der Bewohner noch stärker berücksichtigen“, erläutert Prof. Dr. Dorothee von Moreau, Studiendekanin und Leiterin der Lehrambulanzen „Musiktherapie am Campus” und „Tanz und Bewegungstherapie am Campus“. Dazu sei u.a. eine Trommelgruppe speziell für Männer sowie ein gezieltes musiktherapeutisches Angebot für Bewohner mit fortschreitender Demenz geplant.

Das Projekt im Dr. Hans Bardens Haus begann im April 2016 mit zwei Akteuren. Wegen des regen Zuspruchs war zusätzliche Unterstützung notwendig. Inzwischen besteht das Team aus Musiktherapeuten der Lehrambulanzen der SRH Hochschule Heidelberg, studentischen Assistenten, der Musikgeragogin des Hauses sowie einer ehrenamtliche Patientenbegleiterin – ein improvisationsstarkes Team, das zur Musik einlädt… immer wieder mittwochs!

SRH Hochschule Heidelberg

Als eine der ältesten und bundesweit größten privaten Hochschulen bietet die SRH Hochschule Heidelberg rund 40 innovative Studiengänge in Information, Medien und Design, Wirtschaft, Ingenieurwesen und Architektur, Sozial-, Rechts- und Therapiewissenschaften sowie angewandter Psychologie an. Rund 3.100 Studierende bereiten sich an den Standorten Heidelberg und Calw auf ihr Berufsleben vor. Neben sechs Fakultäten zählen auch die Heidelberger Akademie für Psychotherapie, das Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung und Personalentwicklung (IWP) sowie ein hochschuleigenes Forschungsinstitut und das Gründer-Institut zur Hochschule. 2017 wurde die Hochschule vom Stifterverband für den Genius Loci Preis für Lehrexzellenz nominiert: Ihr einzigartiges Studienmodell, das „CORE-Prinzip“(Competence Oriented Research and Education) steht für kompetenzorientiertes Lehren und Lernen. Die SRH Hochschule Heidelberg ist staatlich anerkannt und wurde vom Wissenschaftsrat akkreditiert. Sie ist Teil der SRH Higher Education GmbH, eines führenden, privaten Hochschulträgers mit insgesamt acht Hochschulen in Berlin, Gera, Hamm, Heidelberg, Riedlingen und in Paraguay sowie der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden/Oestrich-Winkel. Ausbildungsintegrierend betreibt die SRH Hochschule fünf Lehrambulanzen, vier davon in der Fakultät für Therapiewissenschaften.

Anzeige:


letztes Update: 18.08.2017
Kommentare
Wie bewerten Sie diese Seite? Bitte geben Sie eine Benotung ab:
Unnütz (5)  Bedingt hilfreich (4)  Hilfreich (3)  Sehr hilfreich (2)  Extrem hilfreich (1) 
Top Ten Seiten
durchschnittliche Bewertung: 2.4883
Impressum   |   Datenschutz   |   Mediadaten   |   Kontakt